Archiv für den Autor: Patrick Jaskulski

TuRa Bergkamen – [D1] 1:3 (18.11.2017)

Am Samstag trat unsere D1 bei TuRa Bergkamen an. Das Spielgeschehen verlagerte sich bereits in den ersten Minuten in die Spielhälfte der TuRaner. Bei starkem Gegenwind zogen unsere Jungs ein gefälliges und temporeiches Kombinationsspiel auf. Kapitän Noah S. eröffnete mehrmals klug und übersichtlich unser Offensivspiel. Er wurde dabei hervorragend von seinen spielstarken Abwehrkollegen Lance S. und Eldin I. unterstützt. Metehan T. und Mert-Can Y. waren stets auf den Flügeln anspielbar. Immer wieder konnten sie unsere agilen Spitzen Miran K. und Mirac S. in die Angriffe einbinden. Yannick M. verteilte als Mittelfeldmotor mit großer Übersicht die Bälle aus dem Zentrum. Leider vergab unser Team gleich reihenweise gute Möglichkeiten. Die Gastgeber kamen zu wenigen Kontern, welche aber stets gefährlich vorgetragen wurden. Torwart Daniel T. konnte glänzend eine 1-gegen-1 Situation entschärfen (20.) und bewahrte damit sein Team vor einem Rückstand. Mirac S. war schließlich der gefeierte Torschütze (22.), als Lance S. ihn mit einem schönen Chipball hinter die Abwehrreihe bediente und er volley zur Führung einnetzte.

Mit Ennio F. als Angreifer, Luca H. über den Flügel und Verteidiger Max N. fügten sich nahtlos unsere frischen Kräfte in das gute Spiel unserer Mannschaft ein. Ennio F. setzte eine scharfe Hereingabe von Lance S. knapp über das Tor (26.). Luca H. und Max N. eroberten mehrmals Bälle der Gegner und leiteten weitere gute Angriffe ein. Mit einer knappen Halbzeitführung ging es zum Aufwärmen in die Kabinen.

Direkt nach Wiederanpfiff setzten unsere Burschen ihr gutes Spiel mit Rückenwind fort. Viele Angriffe liefen auf das Tor der sehr tiefstehenden Bergkamener zu, konnten aber wiederum nicht zählbar genutzt werden. Nach einer schönen Kombination über Ennio F. und Luca H. landete der Ball bei Eldin I., dieser fasste sich aus gut 15 Metern ein Herz und traf mit einem strammen Schuss sehenswert in den linken Torwinkel (40.). Ein Konter sorgte in der 45. Minute überraschend für den 1:2 Anschlusstreffer. Nun wurde das Spiel etwas unruhig. Unsere Jungs besannen sich aber wieder schnell auf das Spiel und trugen weitere Angriffe vor. Metehan T. krönte eine gute Mannschaftsleistung mit dem 3:1. Einen harten Schuss von Yannick M. wehrte der Torwart noch ab, beim überlegten Nachschuss von Metehan T. war er aber machtlos. Wenige Minuten später pfiff der konsequente Schiedsrichter ab und unsere Mannschaft konnte sich über die Tabellenführung freuen.

Unsere Jungs bereiten dem Trainerteam auf und neben dem Platz einfach nur eine riesen Freude. Vielen Dank auch an alle Eltern. Eure Unterstützung ist einfach überragend.

SG Massen – [E1] 5:2 (11.11.2017)

Die E 1 konnte bei der Auswärtspartie in Massen an die guten Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen ohne jedoch etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Die Jungs waren zu Beginn des Spiels die spielbestimmende Mannschaft und drängten in den ersten 15 Minuten auf das Führungstor. Dabei kamen sie zu einigen guten Torchancen. Die Abwehr der Gastgeber hielt dem Angriffsdruck der “Hölzkener“ jedoch stand und der Schlussmann der Massener zeigte sich sehr sicher.

Die Gastgeber kamen zu recht wenigen Gegenangriffen, spielten allerdings deutlich effizienter. Bereits mit dem ersten Angriff gingen die Gastgeber in Führung. Nur wenige Minuten später führte ein schöner Fernschuss, der vom Innenpfosten ins Tor sprang, zum 2:0. Kurz danach erhöhte Massen sogar auf 3:0 und stellte den Spielverlauf gänzlich auf den Kopf. Die Jungs aus dem Hammer Westen gaben jedoch nicht auf und Elmir gelang es noch vor der Pause auf 1:3 zu verkürzen.

In der 2. Halbzeit forcierten die Gäste weiter das Angriffsspiel und drängten auf den Anschlusstreffer. Es ergaben sich einige gute Einschussmöglichkeiten, diese konnten jedoch nicht genutzt werden bzw. wurden von der sehr dicht gestaffelten Massener Abwehr vereitelt.
Ein erneuter Konter führte zum 4:1.

Nur kurz danach jedoch, konnte Melih den immer stärker werdenden Angriffsdruck der Hölzkener zum 2. Treffer nutzen und den alten 2-Tore-Abstand wieder herstellen. Der TuS drängte auf den Anschlusstreffer und setzte sich immer mehr vor dem Massener Tor fest. Allerdings hielten die Gastgeber gut dagegen, standen in der Abwehr sehr dicht und gaben kaum Räume frei. Dennoch boten sich dem TuS einige gute Möglichkeiten, aber es wollte kein weiterer Treffer fallen. Als der TuS in der Endphase alles nach vorne warf führte ein weiterer Angriff der SG Massen zum 5:2 Entstand.

Aus Sicht des TuS eine mehr als unglückliche Niederlage.

[A1] – Kamener SC 2:1 (12.11.2017)

REPLAY, POWERPLAY & FAIRPLAY

Bei teilweise strömendem Regen gelang es unseren ältesten Junioren mit einem Kraftakt 3 Punkte einzufahren. Die REPLAY-Taste drückten unsere Burschen in der ersten Halbzeit. Man verschlief die erste Hälfte mal wieder über weite Strecken. Die Gäste standen von Beginn an sehr tief und waren in der Defensive hervorragend geordnet. Der KSC lauerte auf Ballverluste und schaltete blitzschnell um. Alex L. musste im Tor gleich mehrmals sein ganzes Können aufbieten. Bei 2 Distanzschüssen konnte er im letzten Moment den Ball noch aus dem Winkel fischen. Unsere Jungs hielten in der ersten Halbzeit zu lange den Ball. Auf dem nassen Untergrund kamen zusätzlich noch viele Fehlpässe hinzu. Man hatte zwar ein klares optisches Übergewicht, aber die besseren Chancen hatten die stets gefährlichen Gäste. In der 44. Minute nutzte Kamen schließlich einen Konter zur 1:0 Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit schien, wie schon so oft in den letzten Spielen, eine andere Mannschaft auf dem Feld zu stehen. Mit dem Anpfiff starteten unsere Burschen ein 45-minütiges POWERPLAY. Mit hoher Laufbereitschaft, kompromisslosen Zweikämpfen und enormen Spieltempo schnürte man den Gegner in seiner Hälfte förmlich ein. Kapitän Nuri K. und Cedric A. hielten als umsichtige Innenverteidigung mit den beiden glänzend aufgelegten Außenverteidigern Maxi P. und Samir B. die Gästeangriffe schon früh auf.

Gianluca D., Maurice R. und Salih G. waren defensiv und offensiv stets unermüdlich unterwegs. Unsere Angriffsreihe um Vincent D., Luca C. und Issam B. wirbelten die nun immer mehr bröckelnde Defensivformation des KSC ordentlich durcheinander. Luca C. scheiterte mit einem strammen Schuss am linken Pfosten (49.) und Salih G. traf aus kurzer Distanz nur den starken Torhüter. Eine scharfe Flanke von Luca. C. verwertete Samir B. per Kopf zum umjubelten Ausgleich (55.). Mehrere gute Möglichkeiten blieben in der Folge ungenutzt. Als Vincent D. in der 70. Minute zum 2:1 einnetzte kannte der Jubel keine Grenzen. Der Schiedsrichter zeigte zum Mittelpunkt und zog damit den Unmut der Gäste auf sich. Sie hatten in dieser Aktion ein Handspiel erkannt.

Als sportliches und menschliches Vorbild zeigte Vincent D. in dieser Situation größtes FAIRPLAY. Er zeigte die Berührung mit der Hand beim Schiedsrichter selbst an und das Spiel wurde beim Stande von 1:1 fortgesetzt.
In einem 6-Punkte Spiel und diesem Spielstand wirklich bemerkenswert, einfach nur TOP Vincent D.!

In der 80. Minute schien unser Fairplay belohnt zu werden. Es gab einen berechtigten Handelfmeter, diesen parierte der Gästetorwart allerdings gekonnt. Trotzdem spielten unserer Jungs unbeeindruckt und leidenschaftlich auf Sieg. Cedric A. nutzte eine genaue Hereingabe von Luca C. mit einem schulmäßigen Kopfball ins linke Eck in der 88. zum 2:1 Endstand und wurde unter einer großen Jubeltraube begraben. Die Gäste konnten in den folgenden Minuten keine Akzente mehr setzen und die Hölzkener A1 hatte sich für die große Leistungssteigerung belohnt. Bemerkenswert war die Unterstützung durch unsere verletzten Spieler Timo H., Jonas R. und Ole G. , welche trotz Kälte und Regen auf der Bank mitfieberten.

Macht weiter so Männer … von uns Trainern aus auch gern über 90 Minuten. :)

[D1] – SuS Kaiserau II 0:1 (11.11.2017)

Am vergangenen Samstag musste unsere D1 die erste Saisonniederlage hinnehmen. Die Gäste erwiesen sich durchweg als äußerst zweikampfstark und gefielen durch kluges Aufbauspiel. Unsere Jungs fanden erst nach gut 15 Minuten ins Spiel.

Zuvor parierte Daniel im Tor bereits einen strammen Freistoß sehenswert, auch unsere Abwehrreihe um Kapitän Noah, Lance und Jan musste mehrmals in höchster Not klären. Yannick arbeitete im Mittelfeld mit Yaser und Metehan unermüdlich, sowie Mirac und Miran im Angriff.
Kurz vor der Halbzeit kamen unsere Jungs besser ins Spiel und hatten durch Miran und Mirac ihre ersten Möglichkeiten. Ennio, Eldin und Musab reihten sich nahtlos ins Spiel ein und nahmen das kampfbetonte Spiel direkt an.

Nach einem Konter nutzten die Gäste ihre erste gute Möglichkeit zur Führung (40.). Daniel parierte beim ersten Versuch noch glänzend, beim Nachschuss war er allerdings machtlos. Durch das Gegentor verlor unsere Mannschaft ein wenig den Faden. Gleich mehrere gute Chancen nutzten die Gäste nicht. In den letzten 10 Minuten warfen unsere stets kämpfenden Jungs alles nach vorn und erarbeiteten sich gute Chancen im Minutentakt. Aber selbst beste Möglichkeiten blieben freistehend vor dem starken Gästetorwart ungenutzt. So blieb es beim letztlich nicht ganz unverdienten Sieg für Kaiserau, wobei die Leistung unserer Mannschaft absolut in Ordnung war.

Kopf hoch und weiter!

TuS Westfalia Wethmar – [B1] 2:3 (12.11.2017)

Mit einer riesigen Mannschaftsleistung durften unsere B1 Junioren am frühen Abend in Wethmar den 2.Sieg in Folge feiern. „Defensiv Kompakt“ war die Marschroute, die der Trainer ausgegeben hatte, und das wurde in der ersten, vor allem aber am Ende der 2. Halbzeit richtig stark umgesetzt. Im 1. Durchgang fand das Spielgeschehen meist im Mittelfeld statt, so dass wenige bis gar keine Torchancen entstanden. „ Wir haben in der ersten Hälfte drei Torchancen zugelassen, das sah in den Spielen vorher noch ganz anders aus.“ war Sascha Hoffmann mit dem Defensivverbund zufrieden. Eine Unstimmigkeit zwischen Leon und Nils führte zu einem berechtigten Freistoß zirka 18 Meter vor dem Tor aus halblinker Position, sorgte für das 1:0 (16.) für den Gastgeber. „Den schießt er auch nicht jeden Sonntag so“ war sich der TuS Trainer sicher und motivierte seine Spieler den Kopf nicht hängen zu lassen.

In der Phase nach dem Gegentor kam Wethmar weiter ins Spiel und so kamen auch die nächsten beiden Torchancen der Gastgeber zustande. Ein Torschuss, der das Gehäuse knapp verfehlte und ein verunglückter Flachabstoß von Can sorgten für Schockmomente vor dem Tor der B1.
Als sich dann alle schon auf einen knappen Vorsprung der Gastgeber vor der Pause einstellten, wurde Rino 20 Meter zentral vor dem Tor zu Fall gebracht. Den fälligen Freistoß in der 40. Minute hämmerte Hüseyin unten links ins Eck und so ging es auch in die Kabine. Zufrieden mit der Defensive konnten unsere Jungs mit dem Zwischenstand anfreunden, und so schwor der Trainer die Jungs in der Pause ein, genau so weiter zu machen auf dem Weg nach vorne, aber ein wenig ruhiger und weniger überhastet zu agieren.

Gesagt -getan, in der 41. Minute konnte ein Fehler der Wethmarer Defensive ausgenutzt werden: Yunus, frei vor dem Torhüter, brauchte den Ball nur noch einschieben zum 2:1. Lange konnte sich der TuS aber nicht über die Führung freuen. Die Hausherren machte mehr Druck und kamen 7 Minuten später zum 2:2 Ausgleich. In der Folge war das Team von Sascha bemüht die Defensive zusammenzuhalten und den Ansturm der Gastgeber standzuhalten. In der 54. Minute gab es dann den nächsten Grund zum Jubeln auf Seiten des TuS. Da wurde Hüseyin im richtigen Moment in der Schnittstelle der Viererkette angespielt und er nutzte die Gelegenheit eiskalt zum 3:2 für seine Mannschaft. Jetzt stürmte Wethmar mit allen Mannen auf unser Tor zu und so musste der stark spielende Can im Tor das ein oder andere Mal schwierige Situationen meistern hielt aber den Sieg fest und so den 2. Sieg in Folge für die B1.

[E1] – SuS Kaiserau 6:2 (07.11.2017)

Nach einer längeren sportlichen Durststrecke in der Meisterschaft konnte die E 1 ihren
2. Saisonsieg erringen.

Zu Beginn der Partie bot sich ein ausgeglichenes Spiels. Die beiden ersten Torchancen er-spielten sich die Gäste aus Kaiserau; ließen diese jedoch ungenutzt. Mit zunehmender Dauer wurden die Gastgeber immer spielbestimmender und kamen zu mehreren guten Offensiv-
aktionen. Folgerichtig konnte der TuS Mitte der 1. Halbzeit durch ein Tor von Abdelkader in Führung gehen. Diese Führung gab der Mannschaft Sicherheit und das Team erspielte sich weitere gute Torchancen. Simon und Felix konnten das Spielergebnis auf 3:0 erhöhen. Kurz vor der Pause verkürzten die Gäste auf 3:1.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel unverändert. Die Hausherren waren weiter überle¬gen. Allerdings fehlte beim Torabschluss zunächst die letzte Konsequenz. Die Gäste aus Kaiserau kamen ihrerseits zu vereinzelten Angriffen und konnten auf 3:2 verkürzen.

Der TuS blieb aber die bessere Mannschaft und forcierte erneut das Offensivspiel. Zudem zeigte sich die Abwehr sehr stabil und kontrollierte die weiteren Gegenangriffe der Gäste gut.

Melih erzielte in der 35. Minute das wichtige 4:2. Danach ergaben sich weitere gute
Einschussmöglichkeiten, die Felix und Meldin zu Treffern zum 6:2 Endstand nutzten.
Dank einer tollen und geschlossenen Mannschaftsleistung ein verdienter Heimsieg.

[E2] – Hammer SpVg II 3:2 (14.10.2017)

Das Spitzenspiel in der Gruppe 5 fand bei sommerlichen Temperaturen
am Hahnenbach statt.

Es trafen zwei bisher ungeschlagene Mannschaften aufeinander, die sich
in den letzten Spielen immer auf Augenhöhe trafen und nur kleine Nuancen die Partien
entschieden haben. Aufgrund der letzten Spiele war uns klar, dass wir heute einen Sahnetag erwischen mussten.

In der ersten Halbzeit neutralisierten sich die Mannschaften zum größten Teil. Wobei
wir ein kleines Übergewicht an Chancen hatten, die wir leider nicht nutzten. Etwas überraschend fiel kurz vor der Pause durch einen Freistoß das 1 : 0 für unsere Gäste.
Aufbauarbeit und an die eigenen Stärke zu glauben war für das Trainerteam wichtig,
der Mannschaft in der Halbzeit zu vermitteln.

Kurz nach Wiederanpfiff schafften wird den Ausgleich und nun entwickelte sich ein Jugendspiel, welches den zahlreichen Zuschauern gefallen hat. Es wurde um jeden Ball fair gekämpft und es ging den Platz hoch und runter. Chancen auf beiden Seiten, mit einem kleinen Vorteil zu unseren Gunsten, den wir leider nicht in Tore ummünzen konnten. Die Hammer SpVg ging erneut in Führung und wir mussten wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Großes Kompliment an unsere Mannschaft die nie aufsteckte und sich wieder mit dem verdienten Ausgleich ins Spiel brachte. Ein paar Minuten später erzielten wir das 3 : 2.

Es gab noch auf beiden Seiten Chancen zum Ausgleich bzw. den Vorsprung noch auszubauen. Dieses Ergebnis konnten wir ins Ziel retten und nach dem Spiel war die Freude grenzenlos.

Als Fazit kann man einen verdienten Sieg unserer Mannschaft ziehen.
Unser Ziel muss zum Ende der Hinrunde sein, ungeschlagen zu bleiben und den ersten Tabellenplatz zu verteidigen.

[B1] – TuRa Bergkamen 14:0 (16.10.2017)

Eine starke Reaktion zeigten die B1 Junioren am Sonntag auf die in den letzten Wochen schwachen Vorstellungen und Unruhen.  Mit einer Taktisch sowie Personell veränderten Aufstellung zeigten unsere Spieler gleich wer dieses Spiel gewinnen will. Laufbereitschaft, Leidenschaft und der in den letzten Wochen fehlende Wille waren von Beginn an zu spüren.

Bereits in der 2. Minute war es Paul, der erstmals in der Startelf stand, der zum 1:0 traf. Hüseyin (12., 19.) und Paul (18.) sorgten schnell für einen klaren Vorsprung.  Bis zur Halbzeit erhöhten dann noch Rino (27., 37.) und Dominik mit einem Traumtor in der 28. Minute das Ergebnis auf 7:0.

Die neu zusammen gestellte Viererkette (Lukas, Nils, Eren und Görkem) hatte keine allzu großen Probleme die vereinzelten Angriffe der Gäste abzufangen und haben durch gutes Kombinationsspiel einen ruhigen und zielstrebigen Spielaufbau ermöglicht.

In der 2. Halbzeit bot sich den Zuschauern dann ein ähnliches Bild auch wenn die Jungs nicht mehr so Zielstrebig spielten und sogar den Gegner, der in keiner Sekunde aufsteckte, besser ins Spiel kommen ließen so dass Can im Tor das ein oder andere Mal eingreifen musste.  Hüseyin(44.) Rino (54.), ein Eigentor (56.) Leon (67.) Marvin H. (70., 73.) und Dominik B (84.) sorgten für einen am Ende klaren Sieg. Ganz großer Respekt gilt aber dem Gegner der das Spiel fair zu Ende gebracht hat und trotz des Ergebnisses nicht aufgegeben hat.

Jetzt gilt es für die B1 das neue Selbstvertrauen mit zu nehmen und nach der Herbstpause die nächsten Schritte in die Positive Richtung zu gehen.

TuS 46/68 Uentrop – [A1] 2:5 (15.10.2017)

Gleich auf 6 Spieler musste die A1 am Sonntag wegen Klassenfahrten und Verletzungen bzw. Erkrankungen verzichten. 4 Spieler gingen gar angeschlagen ins Spiel und konnten nicht am Training der Vorwoche teilnehmen. Einer Anfrage zur Verlegung stimmten die Gastgeber nicht zu.

Zusätzlich wurde das Spiel auf dem „Trainingsacker“ angesetzt. Bei sommerlichen Temperaturen und wolkenlosem Himmel sollte der augenscheinlich tadellose Hauptplatz wohl für eine Golfpartie geschont werden.

Mit stark umgebauter Defensive und nur einem Feldspieler auf der Bank ging man die Aufgabe im Hammer Osten an. Zu allem Überfluss brach sich Gianluca M. beim Aufwärmen noch einen Finger und hätte als Ersatztorwart nicht mehr eingesetzt werden können.

Unsere Jungs starteten dennoch hochmotiviert in die Partie und gingen bereits nach 6 Minuten mit 1:0 in Führung. Luca C. setzte sich über links gegen mehrere Gegenspieler durch, drang in den Strafraum ein und traf flach ins linke Toreck. Diese Führung sorgte allerdings nicht für die nötige Sicherheit im Spiel. Immer wieder versuchte man das Mittelfeld mit flachen Zuspielen in den Spielaufbau einzubinden oder durch Einzelaktionen ins letzte Angriffsdrittel vorzudringen. Die Gastgeber warteten clever auf Fehler im Passspiel und der Ballannahme, auf diesem Untergrund eine verständliche Taktik, kamen so in Ballbesitz und zu einigen Konteraktionen. Einen dieser Konter klärte unsere neuformierte Abwehrreihe um Kapitän Nuri K., Jonas R., Luka S. und Samir B. zur Ecke. Der Ball wurde scharf vor das Tor geschlagen. Alex L., in vielen Situationen hellwach und sicher zur Stelle, konnte den Ball aber erst hinter der Linie ergreifen (18.) und den Ausgleich somit nicht verhindern. Fehlpässe und Ballverluste auf beiden Seiten prägten die restliche Spielzeit bis zur Pause, wobei der grün-weiße Nachwuchs die Gastgeber ohne Gegnerdruck und mit mangelhafter Rückwärtsbewegung ins Spiel kommen lies.

Wie eigentlich schon in der ersten Hälfte geplant, agierten unsere Männer nun klarer und den Platzverhältnissen angemessen. Nach Ballgewinn wurden sofort die schnellen Angreifer Luca C. , Mose T. und Vincent D. gesucht. Gleich den ersten der zahlreichen Angriffe schloss Gianluca D. zur 2:1 Führung ab. Doch die Gastgeber bekamen fast im direkten Gegenzug die Chance zum Ausgleich. Einen Foulelfmeter setzten die Uentroper aber an die Unterkante der Latte. Weitere Angriffsbemühungen konnten unsere zweikampfstarken Verteidiger Luka S. und Samir B. unterbinden, bei den robusten Innenverteidigern Jonas R. und Nuri K. war auch kaum ein Durchkommen möglich. Hölzken wollte nun die Entscheidung und kam zu mehreren guten Möglichkeiten. Luca. C. setzte sich immer wieder auf der linken Seite durch. Vincent D. nutzte 2 dieser starken Vorbereitungen zur verdienten Vorentscheidung. Er traf jeweils in bester Torjägermanier sicher aus kurzer Distanz (65./75.) Issam B., Maurice R. und Hamza B. konnten nach Ballgewinnen weitere gute Aktionen einleiten und unterbanden Angriffe der Gastgeber nun deutlich früher.  Eine weitere Energieleistung über links krönte Luca C. selbst mit einem Alleingang zum 5:1 in der 79. Minute. Uentrop kam in der Schlussminute noch zum 2:5. Unsere Jungs erarbeiteten sich trotz aller Umstände einen Auswärtssieg, welcher auch in dieser Höhe verdient war.

Mit dem 6. Sieg im 6. Spiel ist man nun Tabellenführer und hat 3 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

SG Bockum Hövel – [D1] 2:2 (14.10.2017)

Am vergangenen Samstag trat unsere D1 bei bestem Fussballwetter auf dem Kunstrasen der SG Bockum–Hövel an.

Von Anfang an spielten unsere Jungs mutig und offensiv. Bereits nach 2 Minuten konnte Mirac einen sehenswerten Steilpass von Yannick verwerten, gekonnt spitzelte er den Ball am Torhüter vorbei ins Tor. Bockum-Hövel hatte im direkten Gegenzug die Chance zum Ausgleich, zielte aber am Tor vorbei. In der 16. Minute glückte Bockum-Hövel der Ausgleich, ein direkter Freistoß schlug im linken Toreck ein. Mirac beantwortete den Ausgleich nur eine Minute später (17.). Er überlistete den gegnerischen Torhüter mit einem Flachschuss. Die Abwehr in grün-weiß ließ bis zur Halbzeit keine weiteren Chancen zu.

Kapitän Noah S. organisierte gewohnt sicher seine Abwehrformation mit Max und Jan, sowie später mit Musab. Mert-Can, Yannick und Eldin trieben unser Spiel im Mittelfeld an. Noah O. und Yaser konnten im weiteren Spielverlauf ebenfalls mit guten Aktionen unsere Offensive beleben. Miran und Ennio sorgten ständig für Gefahr im Angriff. Zusammen mit Mirac waren sie vom Gegner kaum in den Griff zu bekommen. Der sehr starke Torhüter der SG stand nun im Mittelpunkt, gleich mehrfach parierte er gute Einschussmöglichkeiten unserer Mannschaft und hielt damit das Spiel offen. Bockum-Hövel war an diesem Tage bei Standartsituationen stets gefährlich. Nach einer Ecke prallte ein Kopfball an den Pfosten. Ein weiterer direkter Freistoß sorgte gar für den Ausgleich (53.), unserem sicheren Rückhalt im Tor Daniel blieb nur das Nachsehen. Bis zum Abpfiff blieb es bei der Punkteteilung.

Die Hölzkener Jungs waren etwas geknickt, aber gegen die fairen und kampfstarken Gastgeber darf man auch mit einem Punkt zufrieden sein. Unsere D1 bleibt in der Meisterschaft weiterhin ungeschlagen und geht punktgleich mit dem Tabellenführer aus Wethmar in die 3-wöchige Spielpause.