Spielberichte

Kreisliga A (schmal)

  • TuRa Bergkamen – [B2] 4:7 (11.06.2017)

    Auch im letzten Meisterschaftsspiel setzte die B2 ihren Aufwärtstrend fort und siegte, auch in der Höhe, verdient mit 7:4. Besonders in der ersten Hälfte brannte die Mannschaft ein Offensivfeuerwerk ab und führte durch Tore von Tim Grela (3.), Yunus Kämper (4.), Domenic Bordowski (15./26.) und Kirethiran Tharmakulasingam (20./35.) bereits zur Pause mit 6:1. Nach dem Wechsel kamen die nie aufgebenden Gastgeber auf 2:6 heran, aber Yunus sorgte in der 72. Minute für den endgültigen Knock out. Die beiden letzten Treffer fielen, den nachlassenden Kräften geschuldet, kurz vor Schluß. Bemerkenswert war, daß die B2 stark ersatzgeschwächt angetreten war und, durch den verletzungsbedingten Ausfall von Marvin Heidenreich beim Warmmachen, keinen Auswechselspieler auf der Bank hatte. Hut ab vor eurer Leistung Männer !

    TuS: Paul Kirchhoff, Marvin Heidenreich, Kirethiran Tharmakulasingam, jein Loganathan, Eren Tezcan, Gennaro Palladino, Tim Grela, Alexander Jasczurak, Leon Kliem, Luca Swetlik, Domenic Bordowski, Yunus Kämper

    Auf diesem Wege möchte sich das Trainerteam bei allen Jungs für den gezeigten Einsatz und das Engagement in der Rückrunde bedanken. Nur so konnten wir das gesteckte Ziel „Klassenerhalt“ schaffen. DANKE !

    Andreas Kämper
    -Trainer-

  • [B2] – Westf. Rhynern 3:5 (31.05.2017)

    8 Tore und 2 rote Karten – das letzte Heimspiel der B2 bot den Zuschauern ein emotionsgeladenes Spiel. Ein Blick in die Mannschaftsaufstellungen vor der Begegnung zeigte, dass die Gäste das Spiel doch sehr ernst nahmen, denn mit ihrer U17-Nationalspielerin versuchten sie noch mehr Qualität auf den Platz zu bringen. Die Hölzkener Jungs waren aber gut darauf eingestellt und nicht gewillt, sich kampflos zu ergeben. So entwickelte von Anfang an eine kämpferische Begegnung, in der vor allem Körpereinsatz gefragt war. Das erledigten die grün-weißen perfekt und ließen somit die Gäste über weite Strecken nicht ins Spiel kommen. Mit ihrer ersten großen Chance erzielten sie dennoch das 1:0 (15.), doch im Anschluß gab die B2 die schnelle Antwort: Domenic Bordowski überwand den viel zu weit vor dem Tor stehenden Keeper mit einem Lupfer (17.). Das war noch nicht genug. Wiederrum Bordowski schob in der 25. Minute eiskalt zum 2:1 ein. Leider fiel vor der Halbzeit noch der Ausgleich (32.), so daß es mit einem 2:2 in die Kabinen ging. Voll motiviert starteten die Hausherren nach dem Wechsel und bereits nach 3 Minuten erzielte Alexander Jasczurak den vielumjubelten Führungstreffer (43.). In der 49. Minute fiel dann das 3:3. Danach allerdings schwächte sich Hölzken selbst, als es innerhalb von 4 Minuten zwei rote Karten wegen groben Foulspieles gab (56./60.). Es dauerte aber bis zur Schlußphase, bis der Tabellenvierte Kapital in Form von zwei Treffern daraus schlagen konnte (75./78).

    Fazit: Wenn die B2 öfter so konzentriert gespielt und ihr Potenzial abgerufen hätte, wie bei ihrer gestrigen annähernd besten Saisonleistung, wäre ein beruhigender Mittelfeldplatz in der Tabelle möglich gewesen. Danke für Euren Einsatz Jungs !

    TuS: Paul Kirchhoff, Abdul Samed Tymen, Marvin Heidenreich, Kirethiran Tharmakulasingam, Ajein Loganathan, Eren Tezcan, Niklas Witt, Hüseyin Deniz, Luka Swetlik, Domenic Bordowski, Yunus Kämper, Alexander Jasczurak, Leon Kliem

    Andreas Kämper
    -Trainer-

  • SVE Heessen : [B2] 6:2 (18.05.2017)

    Einer verschlafenen Anfangsphase geschuldet gab es in Heessen eine 2:6-Niederlage, denn bereits nach 8 Minuten führte der SVE mit 3:0. Erst eine Umstellung in der Abwehr brachte dann die gewünschte Sicherheit und verhinderte ein sich androhendes Debakel. Der TuS nahm nun Fahrt auf und Rino verkürzte auf 1:3 (19.). Weitere Chancen blieben ungenutzt und so führten die Gastgeber per Doppelschlag (37./39.) die Vorentscheidung noch vor der Pause herbei. In der 2. Hälfte besann sich Hölzken auf die kämpferischen Qualitäten und hielt das Spiel dann offen. Ajein erzielte per Traumtor seinen ersten Saisontreffer und brachte seine Farben noch einmal auf 2:5 heran (50.), ehe Heessen per Konter den Schlußpunkt setzte (53.). Aufgrund einer diesmal, vor allem in der der 1. Halbzeit, enttäuschenden Leistung war die Niederlage nicht unverdient.

    Dennoch werden die letzten beiden Saisonspiele engagiert angegangen, um sich eventuell noch ein Erfolgserlebnis zu holen.

    TuS: Paul Kirchhoff,Dustin Kleiner.Marvin Heidenreich,Kirethiran Tharmakulasingam,Eren Tezcan,Gennaro Palladino,Niklas Witt,Hüseyin Deniz,Luka Swetlik,Domenic Bordowski,Yunus Kämper,Ajein Loganathan,Muhammed Sahin,Leon Kliem

    Andreas Kämper
    -Trainer-

  • [B2] : Kamener SC 10:1 (14.05.2017)

    Mit einem 10:1-Kantersieg entledigte sich die B 2 fast aller Abstiegssorgen und setzte ein ganz dickes Ausrufezeichen für die Liga. Von Anfang an zeigten die Jungs um Mannschaftskapitän Eren, wer Herr im Hause ist. Mit kraftvoller Dynamik führte der TuS bereits nach 11 Minuten durch Tore von Rino und Yunus mit 2:0. Per Doppelschlag erhöhte der erneut agile Domenic auf 4:0 (23./26.). Die gleiche Torschützenfolge brachte den 7:0-Halbzeitstand ein (Rino 31./Yunus 38./Domenic 40.). Auch nach dem Wechsel war der Torhunger noch nicht gestillt. Erneut Domenic (44.) und Yunus (53./73.) trafen zum mehr als verdienten Heimerfolg. Ein Extralob auch an die heutige Defensive um Schnapper Paul, Luka und dem überragenden Marvin, die hinten den Laden dicht hielten. Nun können die kommenden Aufgaben entspannt angegangen werden und vielleicht ist sogar die ein oder andere Überraschung möglich. Eine Hiobsbotschaft gab es jedoch nach Schlußpfiff von Yannick, dessen schwere Verletzung den Sieg doch ein wenig trübt. Gute Besserung (natürlich auch an Schnapper Tim) !

    TuS: Paul Kirchhoff, Marvin Heidenreich, Kirethiran Tharmakulasingam, Eren Tezcan, Gennaro Pallandino, Niklas Witt, Hüseyin Deniz, Yannick Althhoff, Luka Swetlik, Domenic Bordowski, Yunus Kämper, Abdul Samed Tymen, Ajein Loganathan

    Andreas Kämper
    -Trainer-

  • SSV Mühlhausen – [B2] 6:3 (07.05.2017)

    Unter erneut personell schwierigen Bedingungen unterlag die B 2 dem Tabellenfünften in einer torreichen Begegnung. Gleich zu Beginn wurde der TuS auf dem falschen Fuß erwischt und so zappelte der Ball bereits nach 4 Minuten im Netz. Doch der Schock wurde schnell verdaut, denn in der 11. Minute nahm Hüseyin bei einem Freistoß aus 25 Metern zentraler Position vor dem SSV-Gehäuse Maß und hämmerte zum Ausgleich ein. Die B 2 übernahm nun das Kommando und Domenic Bordowski war es gleich bei seinem 1. Einsatz vergönnt den 2:1-Führungstreffer zu markieren (18.). Die Gastgeber wirkten nun angeschlagen und brachten nur noch gelegentliche Angriffe vor. Dank eines fragwürdigen Freistoßes kam Mühlhausen schließlich zum 2:2 (28.). Es blieb dann bis zum Pausentee bei einem offenen Schlagabtausch. Auch in Halbzeit zwei erwischten die Hausherren den besseren Start und erzielten schnell das 3:2 (50.). Als das 4:2 in der 59. fiel, wähnte sich der SSV bereits am Ziel, doch nur eine Zeigerumdrehung später verkürzte Rino auf 3:4. Bis zur 74. Minute hielten die grün-weißen Jungs weiter ordentlich dagegen, ehe ein Doppelschlag der Heimmannschaft die Partie dann endgültig entschied. Positiv danach aber, dass der TuS sich nicht aufgab und weiter munter nach vorne spielte. Hier sollte aber kein weiterer Treffer gelingen.

    Aufgrund der Moral und des großen Mannschaftsgeistes scheinen wir für die kommenden Aufgaben gerüstet zu sein ! Weiter so !

    TuS: Tim Köster,Kirethiran Tharmakulasingam,Alexander Jasczurak,Eren Tezcan,Gennaro Pallandino,Yunus Kämper,Hüseyin Deniz,Yannick Althoff,Luka Swetlik,Domenic Bordowski,Niklas Witt,Paul Kirchhoff,Dustin Kleiner,Ajein Loganathan

    Andreas Kämper
    -Trainer-

  • JSG Unna – [B2] 3:4 (30.04.2017)

    Durch 4:3-Sieg Klassenerhalt in Sicht

    Einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt schaffte die B2 und zog in der Tabelle am Kamener SC vorbei: In einem (vor allem für das Trainerteam und die mitgereisten Eltern) nervenaufreibenden Spiel wurde die JSG Unna mit 4:3 bezwungen.

    Die Jungs begannen sehr konzentriert und führten durch Tore von Rino (5.) und Yunus (9.) schnell mit 2:0. Im Gefühl der sicheren Führung ging dann aber die Spielkontrolle verloren und nach 20 Minuten kam Unna stärker auf. Die eigenen Chancen wurden fahrlässig vergeben (u.a. Pfostenschuß von Niklas), so daß die Partie bis zur Pause weiter offen blieb. Nach dem Wechsel schien durch das 3:0 durch Niklas (43.) bereits die Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch die Gastgeber gaben nicht auf und verkürzten in 48. Minute auf 1:3. Als der 2:3-Anschlußtreffer fiel (59.), liess sich unser Team zu sehr in die eigene Hälfte zurückdrängen. Trotzdem boten sich weitere hochkarätige Kontermöglichkeiten, die allerdings unkonzentriert vergeben wurden. So kam es, wie es kommen mußte: Neun Minuten vor dem Ende gelang den Hausherren (wenn auch aus stark abseitsverdächtiger Position) der Ausgleich. Die Hölzkener Jungs zeigten dann aber Charakterstärke: Sie blieben cool, liessen sich von der aufkommenden Hektik nicht beeindrucken und belohnten sich mit dem 4:3 durch Luka „Werner“ in der 78. Spielminute. Nach dem Schlußpfiff der intensiven Begegnung hielt sich der Jubel noch in Grenzen, aber nach und nach wurde realisiert welch wichtiger 3er heute geholt wurde. Kompliment für Eure mentale Stärke Männer !

    TuS: Tim Köster,Dustin Kleiner,Kirethiran Tharmakulasingam,Ajein Loganathan,Eren Tezcan,Gennaro Palladino,Yunus Kämper,Hüseyin Deniz,Yannick Althoff,Luka Swetlik,Niklas Witt,Abdussamed Börek

    Andreas Kämper
    -Trainer-

  • [B2] Turnierteilnahme in Belgien
    TuS_Belgien_2017
    Mit einem Troß von 120 Personen startete der TuS Germania Lohauserholz über Ostern zum Sirene-Cup im belgischen Oostende. Insgesamt vier Jugendmannschaften nahmen an dem internationalen Turnier teil. Dabei kam, neben dem Spaß, auch der sportliche Erfolg nicht zu kurz: Der B1 gelang der
    Turniersieg, die C1 und die D1 unterlagen jeweils knapp mit 0:1 in ihren Endspielen. Die B2 erreichte als Gruppensieger die Zwischenrunde, schied dann aber gegen den Nachwuchs des belgischen Erstligisten, KV Oostende, aus.
  • [B2] – Westf. Wethmar 0:2 (0:1) [Sonntag 02.04.2017]

    Nach den aufregenden Wochen, mit dem 1:9 gegen Kaiserau und der Spielabsage bei der HSV, standen unsere Jungs am Sonntag wieder auf dem Platz. Allerdings erwies sich der Untergrund des Lüdersplatzes als sehr schwer zu bespielendes Geläuf. Die B2, mannschaftlich gefestigt durch die Dortmundfahrt, hatte sich einiges gegen die favorisierten Gäste vorgenommen. Sehr konzentriert wirkend, begannen die Jungs das Spiel und setzten die Vorgaben des Trainerteams einwandfrei um. Wethmar wirkte optisch überlegen, kam jedoch kaum zu Chancen. So dauerte es bis zur 30. Minute, als ein Steilpass unsere diesmal zu weit aufgerückte Abwehr überlistete und den Gästen das 1:0 brachte. Da der TuS überwiegend mit Defensivaufgaben beschäftigt war, ging nach vorne recht wenig. Das änderte sich mit Beginn der 2. Hälfte: Jetzt kam auch das Offensivspiel in Gang und in der 46. Minute setzte sich Rino überragend auf der linken Seite durch. Seine maßgenaue Flanke landete bei Eren, doch der scheiterte aus kürzester Distanz am Keeper. Fast im Gegenzug fiel dann die Vorentscheidung, als die Westfalia auf 2:0 erhöhte. Danach rettete Tim mehrmals gegen die Gästestürmer, wobei aber auch der TuS weiter nach vorne spielte. Fazit: Eine defensiv sehr gute Leistung reichte gegen den Tabellenfünften nicht aus, um zu punkten. Dennoch gehen wir die nächsten Aufgaben positiv an !

    TuS: Tim Köster, Yannick Althoff, Marvin Heidenreich, Kirethiran Tharmakulasingam, Muhammed Enes Sahin, Ajein Loganathan, Eren Tezcan, Gennaro Palladino, Yunus Kämper, Hüseyin Deniz, Luka Swetlik, Niklas Witt, Dustin Kleiner

    Andreas Kämper
    – Trainer –

  • [B2] Mannschaftsfahrt nach Dortmund

    B2_Mannschaftsfahrt_Dortmund_maerz_2017

    Die Frühjahrsfahrt führte die B 2 des TuS Germania nach Dortmund. Nachdem wir uns um 09.30 h am Hammer Hauptbahnhof getroffen hatten (alle pünktlich, auch Ajein 😉  ) starteten wir per Regionalexpress. In Dortmund angekomen, begaben wir uns dann in das nahegelegene Deutsche Fußballmuseum. Hier erlebten wir eine interessante Zeitreise durch die Geschichte des deutschen und internationalen Fußballs. Beeindruckend war die Sammlung der zusammengetragenen Ausstellungsstücke. Von alten Trikots, Bannern und Orden bis hin zum Originalschuh von Mario Götze, mit dem er Deurtschland zum Weltmeister schoß, gab es viel zu begutachten. Auch ein Video über die Weltmeisterschaften in 3 D hinterließ bleibenden Eindruck. Nicht zu kurz kam anschließend die Vorstellung vieler deutscher Vereine sowie auch internationalen Spielern. Ein Match auf dem Soccerfeld bildete den Abschluß für die Jungs. Nachdem wir uns dann gestärkt hatten, folgte der Besuch des Regionalliga-Spitzenspieles BVB-Amateute gegen Viktoria Köln. Die über 5000 Zuschauer bildeten bei herrlichem Fußballwettter einen würdigen Rahmen. Der BVB unterlag zwar am Ende mit 2:3, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Gut gelaunt traten wir die Heimreise an. Es wird wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die Jungs die Erlebnisse und Eindrücke des Gemeinschaftserlebnisses verarbeitet haben, bevor die nächste Reise (Osterturnier in Belgien) ansteht.

    Andreas Kämper
    -Trainer-

  • [B2] – VfL Mark 1:5 (0:2) [Sonntag 05.03.2017]

    Kreisliga A: B 2 gegen VfL Mark 1:5 (0:2)

    Im ersten Rückrundenspiel traf die ersatzgeschwächte B 2 auf den Tabellendritten. Die körperlichen überlegenen Gäste übernahmen wie erwartet die Spielkontrolle. Es dauerte eine Weile, bis sich die neuformierte Defensive gefunden hatte, doch dann wurde den Markern gut Paroli geboten. So dauerte es bis zur 18. Minute, als der VfL mit einem unhaltbaren Distanzschuß in Führung ging. Der TuS versuchte immer wieder eigene Angriffe zu starten, aber die Durchschlagskraft fehlte. Einzige nennenswerte Aktion war ein 20-Meter-Freistoß, den Hüseyin jedoch aus zentraler Postion knapp über das Gehäuse setzte. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Mark dann auf 2:0 (39.). Aus der Kabine kommend erwischten die Gäste den besseren Start und erzielten mit dem 3:0 die Vorentscheidung (43.). Als das 0:4, allerdings aus sehr stark abseitsverdächtiger Position, fiel, wurden Erinnerungen an das 0.8-Hinspieldebakel wach. Doch die Hölzkener Jungs zeigten diesmal Moral, hielten dagegen und belohnten sich durch ein Traumtor von Yunus (49.). Mit dem 1:5, ebenfalls aus Abseitsposition, wurde die Partie beendet.

    Fazit: Umter dem Strich blieb eine ausbaufähige, aber charakterliche gute Leistung der B 2, die auf den Rest der Saison hoffen lässt.

    Danke nochmal an die Jungs der B 3 für die Aushilfe !

    Es spielten:
    Paul Kirchhoff,Yannick Althoff,Ajein Loganathan,Eren Tezcan,Umut Özden,Yunus Kämper,Hüseyin Deniz,Jannis van Wüllen,Luka Swetlik,Kirethiran Tharmakulasingam,Niklas Witt,Tim Köster,Lars Nielsen,Abdussamed Börük,Jason Jaskulski

    Andreas Kämper
    -Trainer B 2-

Holzwickeder SC II-TuS Germania Lohauserholz-Daberg e.V II

Heute hatten wir uns eine Menge vorgenommen und wollten mit einem dreier nach Hause fahren. Was nicht ganz gelungen ist, da wir die erste Halbzeit verschlafen haben und durch einen Doppelschlag der Holzwickeder schnell in Rückstand geraten sind, was uns nicht gerade in die Karten gespielt hat. Mit diesem Stand gingen wir auch in die Halbzeitpause. Wir mussten einige taktische Änderungen vornehmen um unser Spiel Offensiver zu gestalten. Mit der Umstellung kam der Gegner nicht klar und so dauerte es bis zur 55 Minute bis wir durch Rico Bredthauer`s Vorlage auf Bilal Catic zum 2:1 Anschluss Treffer kamen. Unsere Mannschaft war wie Ausgewechselt in der zweiten Halbzeit und lies dem Gegner keinen Platz wodurch wir in der 60 Minute durch den Treffer von Timo Herkt zum 2:2 Ausgleich kamen. Im Laufe der Spielzeit hatten wir noch einige Chancen zum Siegtreffer, leider wollte der Ball nicht mehr in das Tor, so dass wir uns mit dem 2:2 zufrieden geben mussten.
Ich kann nur sagen wenn wir die zweite Halbzeit nehmen, können wir darauf aufbauen und zufrieden sein.

Gruß Euer Trainer Team

TuS Germania Lohauserholz-Daberg e.V II-SSV Mühlhausen-Uelzen II

Heute war der Tabellen 2. SSV Mühlhausen-Uelzen II zu Gast im Hölzken. Unser Plan war es dem Gegner den schneid abzukaufen, was uns in der ersten Halbzeit auch sehr gut gelungen ist, obwohl wir in der 22 Minute mit 0:1 zurück lagen. Haben wir uns aufgerappelt und sind mit 2:1(27,36) in die Kabine gegangen. Der Plan war auch genauso in die zweite Hälfte zu gehen, leider waren wir wohl nicht ganz da und Mühlhausen konnte in der 42. Minute den Ausgleich erzielen. Jetzt wurde das Spiel immer zerfahrener durch Unruhen auf und neben dem Feld. . Leider kam es dann so, dass der Gegner in der 70. Minute den Siegtreffer erzielte. Auch wenn wir noch einmal alles versucht haben zumindest einen Punkt zu holen blieb es beim 2:3.

Gespielt haben: Dominic, Ole, Samir, Phillipp, Bjarne, Enis, Chris, Yahya, Leon, Rico, Furkan, Niklas, Timo, Amar und Bilal.

Tolle Leistung, wir sind sehr stolz auf unser Team.

Euer Trainer Team

 

TuS Germania Lohauserholz-Daberg e.V-SV Westfalia Rhynern II

Das heutige Heimspiel gegen SV Westfalia Rhynern II hat die B2 hoch verdient mit 3:1
gewonnen. Durch eine starke geschlossene Mannschaftsleistung wo alle Spieler den Kampf angenommen haben, haben wir dem Gegner kaum Raum gelassen.
Wir haben das Spiel zu jeder Zeit im Griff gehabt, auch wenn Rhynern noch durch eine Unachtsamkeit auf 2:1 verkürzen konnte, stellten wir kurz darauf den gleichen abstand wieder zum 3:1 her. Ein dank geht an unsere Fans die an uns geglaubt haben.
Gespielt haben: Niklas, Ole, Samir, Phillipp, Bjarne, Enis, Chris, Yahya,
Leon, Rico, Furkan, Mohamed Ali, Dominic, Bilal und Mohamed Sen.
Die Tore erzielten 2x Furkan und 1x Chris.
Das Trainerteam ist stolz auf euch.

Freundschaftsspiele (schmal)

TuS Germania Lohauserholz II – TuS 46/68 Uentrop 1-1 (0-1)

Am heutigen Abend war der TuS Uentrop zu Gast bei der B2 am Hahnenbach!
In der ersten Hälfte wollten wir das Leder laufen lassen, Räume schaffen und den Gegner früh unter Druck setzen!
Leider ist die Rechnung nicht so aufgegangen!
Wir haben uns auf die Spielweise des Gegner angepasst und dadurch konnte der TuS Uentrop das Spiel in der ersten Hälfte weites gehen bestimmen!
Es passte überhaupt nicht bei uns im Spiel! Das Passspiel, die Laufbereitschaft und die Kommunikation unter einander stimmten überhaupt nicht! Durch eine Ecke und schwacher Abwehr, kam der Gast aus Uentrop zum Tor Erfolg (0:1 in der 34 min)!
Die Ansprache in der Halbzeitpause war sachlich und ruhig und man ging mit einer Breitenburst wieder auf den Platz zurück!
In der zweiten Hälfte hatten unsere Jungs dann den Ball und Gegner im Griff!
Man diktierte das Spiel von Anfang an und erzielte in der 57 min durch Daniel P. den 1:1 Ausgleich!
Der Ball lief richtig gut, man erspielte sich Chance um Chance!
Doch man kam nicht mehr zum Torerfolg, selbst der Strafstoß ging nicht rein!
Die Mannschaftsleistung war im Ganzen ordentlich, aber immer noch viel Arbeit für uns!

 

TuS Germania Lohauserholz II – Warendorfer SU II 3-1 (0-1)

Heute am frühen Freitag Abend kamen die Gäste der Warendorfer SU zum Hahnenbach.
In der ersten Halbzeit kam die Mannschaft nicht so ganz ins Spiel gegen die sehr Spielstarken Jungs aus Warendorf. Bereits in der sechsten Minute ging die Warendorfer SU in Führung. Weiterhin musste man sich finden um im Spiel zu bleiben, was den Jungs immer besser gelungen ist. Drei grosse Chancen konnten nicht verwertet werden. In der Halbzeit gab es das vom Trainer einige Umstellungen. In der zweiten Halbzeit dauerte es nur neun Minuten bis endlich der Ausgleich viel. Nun waren Sie besser eingespielt, ließen die Bälle laufen und hatten ins Spiel gefunden. Ganze neun Minuten später konnte die 2-1 Führung erzielt werden. Jetzt waren die Spieler in der Spur. Drei Minuten vor Spielende ist die Führung auf 3-1 ausgebaut worden.
Trainer zum Spiel:
Wir haben heute einiges probiert und haben einen starken Gast gehabt, der nicht unverdient in der Qualifikationsrunde spielt, aber unsere Jungs haben ins Spiel gefunden und mit hartem Kampf das Spiel für sich entschieden. Danke Jungs!!!
Torschützen:
Daniel P. (49./77.), Furkan G. (58.)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *