Spielberichte

1.Spieltag

TuS Germania Lohauserholz-Daberg – TTC GW Bad Hamm 3  9:4

Im ersten Spiel der neuen Saison konnte der TuS sein Heimspiel gegen die dritte Mannschaft des TTC GW mit 9:4 gewinnen. Dabei führten die Hölzkener bereits nach den Doppeln mit 2:1. Daniel Kirner/Oliver Plümpe siegten klar mit 3:0 gegen Loboda/Aust und Frank Selberg/Dietrich Möller mit 3:1 gegen Vatheuer/Mesche. Matthias Wiezorrek/Frank Kleimann unterlagen im fünften Satz Holtmann/Feischen. Am oberen Paarkreuz spielte Daniel Kirner stark auf und konnte sich jeweils in drei Sätzen gegen Holtmann und Loboda durchsetzen. Matthias Wiezorrek hingegen musste beiden Grünweissen zum Sieg gratulieren. In der Mitte gab Oliver Plümpe den vierten Punkt auf Seiten des TuS gegen Matthias Vatheuer ab. Gegen Mesche setzte er sich hingegen klar durch und auch Frank Kleimann gewann seine beiden Einzel ohne Satzverlust. Auch Frank Selberg und Dietrich Möller kamen gegen Feischen und Aust nicht in Gefahr. Somit konnte die erste Mannschaft nach dem Abstieg aus der Verbandsliga mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison starten.

2.Spieltag

TuS Germania Lohauserholz-Daberg – DJK BW Avenwedde 3  5:9

Ein richtungsweisendes Spiel musste die erste Mannschaft des TuS Germania Lohauserholz am vergangenen Wochenende gegen die zweite Mannschaft des DJK BW Avenwedde absolvieren. Beide Teams waren mit Siegen in die Saison 2014/15 gestartet und wollten auch am Samstag punkten. Die Germanen traten ohne Matthias Wiezorrek und ohne Frank Selberg an. Dafür spielten Jürgen Kleibohm sowie Lars Bergmann aus „der Zweiten“ des TuS. In den Eingangsdoppeln setzten sich zunächst Daniel Kirner und Oliver Plümpe gegen Joel Faal und Nils Becker souverän mit 3:0 durch, während die Doppelpaarungen Frank Kleimann/ Lars Bergmann und Dietrich Möller/Jürgen Kleibohm jeweils mit 1:3 unterlagen. Am oberen Paarkreuz spielte Daniel Kirner gegen Sven Sessbrügger, dem der Spitzenspieler der Hölzkener nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren musste. Auch Oliver Plümpe verlor sein erstes Einzel nach fünf hart umkämpften Durchgängen gegen Hans- Christoph Klarenbach, sodass die Gäste aus Avenwedde mit 1:4 in Führung gingen. Durch zwei Einzelerfolge von Frank Kleimann, der sich klar mit 3:0 gegen Nils Becker durchsetzte, sowie von Dietrich Möller, der gegen Joel Faal die Oberhand behielt und mit 3:1 gewann, konnte der TuS verkürzen. Jedoch konnten Jürgen Kleibohm und Lars Bergmann am unteren Paarkreuz nicht an die Erfolge der „Mitte“ anknüpfen und verloren. Durch einen Fünfsatzerfolg gegen Hans-Christoph Klarenbach konnte Kirner dabei einen Punktgewinn zum Anschluss beisteuern. Plümpe bewies ebenfalls Nervenstärke und triumphierte nach fünf Sätzen über Sessbrügger. Im Anschluss unterlag Kleimann nach nur drei Sätzen gegen Faal und auch Möller musste sich mit 1:3 gegen Becker geschlagen geben. Das letzte Einzel des Spieltages bestritten Kleibohm und Bohlmann. In diesem unterlag Kleibohm mit 5:11 im Entscheidungsdurchgang.

3.Spieltag

DJK SR Cappel – TuS Germania Lohauserholz-Daberg 7:9

In einer knappen Begegnung konnte sich der TuS letztlich im Abschlussdoppel mit 9:7 durchsetzen und beide Punkte mit nach Hamm nehmen. Nach den Eingangsdoppeln lag man zunächst mit 1:2 zurück, da die Kombinationen Frank Selberg/Dietrich Möller und Stefan Gerling/Jörg Kampert in fünf Sätzen verloren und nur Daniel Kirner/Oliver Plümpe in drei Sätzen gewannen. Am oberen Paarkreuz konnte Daniel Kirner sowohl gegen Weddemann, als auch gegen Wegmann die Oberhand behalten. Oliver Plümpe musste beiden Gegnern gratulieren. In der Mitte zeigte sich Frank Selberg in guter Form und gewann beide Einzel, Dietrich Möller spielte 1:1. Am unteren Paarkreuz setzte sich Stefan Gerling zweimal durch, Jörg Kampert verlor beide Partien, wobei er bei 8:6 fast den Siegpunkt geholt hätte, letztlich gab er aber eine 2:1-Führung noch ab. Daniel Kirner und Oliver Plümpe mussten dann im letzten Spiel des Tages sogar einen Matchball abwehren, um doch noch den Erfolg für die Hölzkener zu garantieren.

4.Spieltag

TuS Germania Lohauserholz-Daberg – GSV Fröndenberg 2 9:6

Zu einem nicht ganz erwarteten Sieg kam der TuS gegen den bis dato noch ungeschlagenen GSV Fröndenberg. Gleich zwei Doppel konnten zu Beginn durch Matthias Wiezorrek/Dietrich Möller und Frank Kleimann/Frank Selberg gewonnen werden, Oliver Plümpe/Daniel Kirner verloren allerdings. Am oberen Paarkreuz musste Daniel Kirner nach fünf Sätzen Vollmer gratulieren, Matthias Wiezorrek bezwang Michelt. Oliver Plümpe konnte gegen Reh nur den ersten Satz gewinnen und auch Frank Kleimann musste ein 0:3 gegen Lück hinnehmen. Als Trumpf der Hölzkener erwies sich das untere Paarkreuz. Frank Selberg glich mit einem klaren Erfolg aus, Dietrich Möllers Partie gegen Niemietz geriet zum Krimi, den der Hammer mit 15:13 im fünften Satz für sich entscheiden konnte. Nach Siegen von Matthias Wiezorrek und Oliver Plümpe, sowie Niederlagen von Daniel Kirner und Frank Kleimann war beim Stand von 7:6 erneut das untere Paarkreuz an der Reihe. Hier setzten sich Frank Selberg und Dietrich Möller klar durch, so dass es am Ende 9:6 für die Gastgeber stand. Somit kann man den Saisonstart mit 6:2 Punkten durchaus als geglückt bezeichnen.

5.Spieltag

LTV Lippstadt – TuS Germania Lohauserholz-Daberg 9:2

Bereits am Freitag trat die erste Mannschaft des TuS gegen den Mitabsteiger aus Lippstadt an und konnte nach knapp zwei Stunden nur zu einem souveränen Erfolg der Hausherren gratulieren. Zu Beginn punktete das Spitzendoppel Daniel Kirner/Oliver Plümpe knapp im fünften Satz, Matthias Wiezorrek/Dietrich Möller und Frank Kleimann/Frank Selberg unterlagen klar. Auch in den Einzeln lief es nicht besser. Daniel Kirner gegen Rocholl, Matthias Wiezorrek gegen Gleitsmann und Frank Kleimann gegen Ritter konnten jeweils keinen Satz gewinnen. Oliver Plümpe gegen Samol fuhr dann den zweiten Punkt für die Hölzkener ein. Auch am unteren Paarkreuz konnten Frank Selberg und Dietrich Möller kein Spiel gewinnen, so dass Lippstadt bereit mit 7:2 führte. Daniel Kirner und Matthias Wiezorrek mühten sich gegen die starken LTV-Spieler Gleitsmann und Rocholl zwar nach Kräften, konnten die 2:9-Niederlage aber nicht mehr verhindern.

6.Spieltag

TuS Germania Lohauserholz-Daberg – SV Neubeckum 9:4

Überraschend deutlich konnte die erste Herrenmannschaft auch ohne Matthias Wiezorrek gegen die Gäste aus Neubeckum gewinnen. Die Gäste, die bislang 8:2 Punkte sammeln konnten gerieten schon nach den Doppeln in Rückstand, da Daniel Kirner/Oliver Plümpe und Dietrich Möller/Frank Selberg punkteten. Am oberen Paarkreuz setzte sich Kirner knapp in fünf Sätzen gegen Borgmann durch, Oliver Plümpe unterlag Niebiossa. Im Anschluss zog der TuS durch klare 3:0-Siege von Frank Kleimann, Frank Selberg und Dietrich Möller auf 6:2 davon. Ersatzmann Stefan Gerling musste sich Füchtler nach vier Sätzen geschlagen geben. Daniel Kirner gegen Niebiossa und Oliver Plümpe gegen Borgmann konnten jeweils Fünf-Satz-Siege einfahren. Nach Frank Kleimanns knapper Niederlage war es Frank Selberg, der mit seinem zweiten gewonnenen Einzel zum 9:4 vollendete.

7.Spieltag

TuS Germania Lohauserholz-Daberg – TTV Neheim-Hüsten 9:7

Eine ganz knappe Partie war das Spiel des TuS gegen die Gäste aus Neheim, welches nach drei Stunden glücklich an die Gastgeber ging. Gleich neun Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden. Daniel Kirner und Oliver Plümpe siegten mit 11:9 im fünften Satz des Abschlussdoppels. Zuvor war das Spiel eine ständiges Auf und Ab, bei dem zunächst der TTV in Führung ging. Plümpe/Kirner gewannen auch zu Beginn das Doppel, während Frank Kleimann/Lars Bergmann und Frank Selberg/Dietrich Möller knapp unterlagen. Daniel Kirner punktete mit 11:9 im fünften Satz gegen Höhm, während Oliver Plümpe mit 9:11 nach fünf Sätzen gratulieren musste. Frank Kleimann und Frank Selberg sorgten dann für eine 4:3-Führung. Am unteren Paarkreuz unterlag Dietrich Möller knapp, Lars Bergmann gewann. Daniel Kirner konnte auch sein zweites Einzel gewinnen, Oliver Plümpe musste gegen Höhm ein 0:3 quittieren. Nach Niederlagen von Frank Kleimann und Dietrich Möller, sowie Erfolgen von Frank Selberg und Lars Bergmann führte der TuS mit 8:7 und konnte sich wie beschrieben mit 9:7 durchsetzen. Damit rückten die Hölzkener auf den vierten Tabellenplatz vor.

8.Spieltag

SV Spexard – TuS Germania Lohauserholz-Daberg 3:9

Ein klarer Erfolg gelang der ersten Mannschaft des TuS gegen den SV Spexard in Gütersloh. Schon nach den Doppeln führten die Hammer mit 2:1 und lediglich zu Beginn des ersten Einzeldurchgangs musste man sich nach Niederlagen von Daniel Kirner und Matthias Wiezorrek Sorgen machen. Danach gab man keinen Punkt mehr ab und es wurden nacheinander die Einzel von Frank Kleimann, Oliver Plümpe, Frank Selberg und Dietrich Möller gewonnen. Auch Daniel Kirner und Matthias Wiezorrek punkteten am oberen Paarkreuz. Oliver Plümpe war es vorbehalten den Sack zuzumachen und zum 9:3 zu gewinnen.

9.Spieltag

TTV Salzkotten – TuS Germania Lohauserholz-Daberg 8:8

Im zweiten Spiel des Wochenendes kam die Mannschaft des TuS ohne Daniel Kirner nicht über ein Unentschieden hinaus. Schon in den Doppeln konnten nur Frank Selberg/Dietrich Möller gewinnen. Am oberen Paarkreuz gelang nur Oliver Plümpe ein Sieg gegen Gründgen, Matthias Wiezorrek musste zweimal gratulieren. In der Mitte gelang Frank Kleimann und Frank Selberg je ein Punktgewinn. Das untere Paarkreuz mit Dietrich Möller und Lars Bergmann sorgte diesmal mit vier Punkten dafür, dass die Hammer mit einem 8:7 in das Abschlussdoppel gingen. Dort machten es Dietrich Möller/Frank Selberg spannend, unterlagen aber letztlich mit 9:11 im fünften Satz. So konnten sich die Hausherren über den dritten Punktgewinn der Saison freuen, während der TuS auf dem vierten Tabellenplatz bleibt.

11.Spieltag

TuS Germania Lohauserholz-Daberg – TTC turflon Werl 9:4

Mit einem deutlichen Erfolg gegen Werl sicherte sich der TuS zum Ende der Hinrunde den vierten Tabellenplatz. Im letzten Heimspiel sorgten drei Erfolge in den Doppeln durch Daniel Kirner/Oliver Plümpe, Frank Kleimann/Stefan Gerling und Frank Selberg/Dietrich Möller für den Grundstein des Sieges. Am oberen Paarkreuz musste sich dann Oliver Plümpe klar in drei Sätzen Kühl geschlagen geben. Daniel Kirner setzte sich knapp mit 12:10 im fünften Satz gegen Tejgel durch. In der Mitte ging es ebenfalls knapp zu. Frank Kleimann hier mit 11:9 das bessere Ende gegen Willmund für sich, Frank Selberg unterlag Schmiegel mit 9:11 ebenfalls im fünften Satz. Dietrich Möller musste Drochner nach drei Sätzen gratulieren, während Stefan Gerling stark aufspielte und Stehr 3:0 besiegte. Daniel Kirner mit seinem zweiten Sieg und Oliver Plümpe bauten die Führung auf 8:3 aus. Nach Frank Kleimanns Niederlage war es Frank Selberg, der das 9:4 klar machte.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *